Shih-Yu (Gina) Yu, Stuttgart / Taoyuen, Taiwan


Shih-Yu Yu

Shihyu Yu-Holz machte bereits in jungen Jahren in Taiwan durch wiederholte Wettbewerbserfolge auf sich aufmerksam. Sie setzte ihre musikalische Ausbildung bei Prof. Wolfgang Böttcher an der Universität der Künste Berlin fort, bevor sie an die Musikhochschule Stuttgart wechselte. Als Stipendiatin des DAAD erhielt sie im Rahmen ihres Solistenklassenstudiums wesentliche musikalische Impulse von Prof. Rudolf Gleißner. In Stuttgart studierte sie anschließend noch Kammermusik beim Melos Quartet. Besonders prägend waren die künstlerischen Impulse von dessen Cellisten, Professor Peter Buck. 
Als leidenschaftliche Kammermusikerin tritt Shihyu häufig im In- und Ausland auf. Im Jahr 2011 ist sie Mitbegründerin und seitdem auch Cellistin des Jade Quartetts Stuttgart. 
Ein erster Höhepunkt der gemeinsamen Karriere war der Gewinn des 1. Preises beim Deutschen Hochschulwettbewerb 2004. Ein Jahr später erspielte sich das Ensemble den 3. Preis beim 5th Osaka International Chamber Music Competition. Damit verbunden war die Ehrung der vier Mitglieder des Ensembles als „Musiker des Jahres 2005“ im Bereich Streichquartett. Im Mai 2007 errangen sie den 1. Preis beim internationalen Interpretationswettbewerb für zeitgenössische Streichquartette „Klangbrücke“ in München. Darüber hinaus wurde dem Jade Quartett der Iris-Marquart-Preis verliehen und es erhielt Stipendien der Stiftung Villa Musica und der Karl-Klingler-Stiftung.
2008-2014 arbeitete Shihyu Yu-Holz als freie Lehrkraft an der Musikschule Filderstadt. Zur Zeit ist sie auch Mitglied des Waldenstein-Klaviertrios, des Fioretti Flöten-Quartetts, des Ensemble 8 Celli Stuttgart und spielt als Aushilfe bei der Stage Apollo sowie Paladium Theater Stuttgart.
Von 2008-2014 arbeitete sie als freie Lehrkraft an der Musikschule Filderstadt. Als Dozentin bei Meisterkursen für Streichquartette und Kammermusik ist sie ebenfalls sehr gefragt .